Banner

Vereinstreffen/Vorträge und weitere Aktivitäten

Wir treffen uns im Naturkundemuseum, Invalidenstr. 43 in 10115 Berlin Pfeilzum Stadtplan

Datum Veranstaltung | Referent - Thema
01.05.2020Exkursion gemeinsam mit der FG Entomologie
Blumberger Mühle (Angermünde)
Treffpunkt: 10.00 Uhr
Parkplatz vor dem Haupteingang
Integriert ist um 14.00 Uhr eine einstündige Insektensafari auf dem Gelände
Gastronomie ist vor Ort vorhanden
11.02.2020Dr. Elke Zippel (Berlin)
Wie Schmetterlinge leben
Johann Brandstetter ist Künstler und wissenschaftlicher Illustrator, der bereits mehrfach für seine Werke ausgezeichnet wurde. In dem Buch Wie Schmetterlinge leben sind seine gesammelten Werke über diese vielfältige und spannende Ordnung in einem Bildband vereinigt. In den Begleittexten zeigt Elke Zippel, promovierte Biologin und Leiterin der Dahlemer Saatgutbank am Botanischen Garten Berlin, die Einzigartigkeit jeder Art und manchen ökologischen Zusammenhang, der für das Überleben der einzelnen Arten unabdingbar ist, auf.
28.01.2020ORION - Jahreshauptversammlung
Beginn 18:00 Uhr
- Ort: Museum für Naturkunde, Humboldt-Exploratorium
17.01.2020ORION - Neujahrstreffen der Mitglieder und Angehörigen
Beginn 18:00 Uhr
- Informationen und Anmeldung im Mitgliederbereich
14.01.2020Dirk Drenske (Berlin)
Wundersamer Kosmos der Ameisen
Jeder kennt sie und doch sind sie uns weitestgehend unbekannt. Oder können sie erklären, wie eine übergewichtige Ameise sich tagelang mit den Mundwerkzeugen an der „Decke“ hält? Lassen sie sich entführen in die faszinierende Welt der Ameisen. Im ersten Teil des Vortrages berichten wir über die Ameisen aus aller Welt und welche erstaunlichen Anpassungsleistungen die Evolution in dieser Gruppe von Tieren hervorgebracht hat. Im zweiten Teil geht es konkreter um die Bedeutung für unsere Umwelt und den Ameisenschutz.
10.12.2019Dr. Christoph Saure
Die neuen Roten Listen für Berlin:
Eine Reihe von Roten Listen zu verschiedenen Insektengruppen Berlins sind erschienen oder erscheinen in Kürze. Der Referent gibt Auskunft und Einblick in die Gefährdung und die Gefährdungsursachen am Beispiel verschiedener Insektengruppen. Des Weiteren werden Zu- oder Abnahmen in den Checklisten vorgestellt, außerdem Trends herausgestellt.
26.11.2019ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
Wir stehen vor dem 130. Jahr unserer Vereinsgeschichte, Rückblick und Planung mit dem Vereinsvorstand
12.11.2019Ingmar Landeck (FIB - Finsterwalde)
Wo ist die Artenvielfalt geblieben? – Über entomologische Streifzüge in der zentralen Ukraine
Über 70 Prozent des ukrainischen Festlandes werden aufgrund ihrer fruchtbaren Böden intensiv landwirtschaftlich genutzt. Auswirkungen auf die Biodiversität sind allgegenwärtig. Einige von der Agrarindustrie weitgehend verschonte Landschaften finden sich im Mündungsbereich des Ros' in den Dnepr südlich der Stadt Kaniv. Aufgrund starker morphologischer Differenzierungen des Gebietes und vorherrschender kleinbäuerlicher Nutzung konnte eine besondere Lebensraum- und Artenvielfalt überdauern. Aber auch hier werfen erste Vorboten grundlegender Veränderungen ihre Schatten voraus.
22.10.2019ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
Christian Lichtenau und Jan Hellberg von der Aurelia-Stiftung stellen das Projekt vor:
"Hummel-Monitoring als Citizen-Science-Projekt in Berlin & Brandenburg – wie kann so etwas funktionieren?"
12.10.201915. Fachtagung des BFA Entomologie / 34. Märkischer Entomologentag in Berlin
Programmablauf - Anmeldung erforderlich
08.10.2019Dr. Christian Schmid-Egger (Berlin)
Zehn Jahre Stechimmen-Barcoding - Zeitenwende in der Taxonomie?
Das genetische Barcoding ist inzwischen eine Standardmethode in der taxonomischen Forschung nicht nur bei Insekten geworden. Der Referent erläutert in seinem Vortrag am Beispiel der Feldwespengattung Polistes, wo die Grenzen, aber vor allem auch die Möglichkeiten dieser neuen und innovativen Methode liegen.
24.09.2019ORION - Vereinstreffen in der Naturschutzstation Marienfelde, Diedersdorfer Weg 5.
mit Leuchtabend
10.09.2019Janine Kupfernagel (TU Berlin)
Bionik: Arbeitsunterstützende Exoskelette nach dem Vorbild der Natur.
Zunehmend drängen Systeme auf den Markt, welche als mechanische Unterstützungssysteme für den Menschen in Form von Exoskeletten wirken. Diese technischen Systeme berücksichtigen die Ergonomie und Benutzbarkeit für den Nutzer noch zu wenig. Unser Ansatz aus der Bionik ist es, auf dem Weg der Entwicklung ein biologisches Vorbild zu finden, das in der betrachteten Funktion dem technischen Problem ähnelt. Ziel des Projektes ist es, den Katapultstart der Heuschreckenhinterbeine strukturell und funktional zu entschlüsseln und ihn so über die Zeit zu strecken, dass der energiegeladene Sprungmechanismus in einen energieärmeren Bewegungszyklus für Exoskelette übertragen werden kann.
31.08.2019Lange Nacht der Museen
Juli-August: Sommerpause
25.06.2019ORION - Vereinstreffen in der Naturschutzstation Marienfelde, Diedersdorfer Weg 5. (Ablauf s.o.)
Christian Köckeritz: Goßmanns Krabbelviecher – Insektendarstellungen in der Bildenden Kunst
14.06.201921.00 Uhr
Jens Esser & Thomas Ziska
Heldbockführung im Schlosspark Pankow-Niederschönhausen

Exkursion zu den Heldbockkäfer (Cerambyx cerdo) im Schlosspark mit Informationen zu Biologie und Ökologie der Art.
Treffpunkt Ossietzkystraße / Am Schlosspark. Bitte Taschenlampe etc. mitbringen
11.06.2019Dr. Christian Schmid-Egger (Berlin)
Wildbienen: Vielfalt der Arten – Vielfalt der Ansprüche
Wildbienen erfreuen sich einer stark zunehmenden Beliebtheit. In Berlin kommen etwa 300 Arten vor und können dort mit einfachen Mitteln gefördert werden. Der Autor wird aus dem faszinierenden Leben dieser Tiergruppe berichten und praktische Tipps geben, um Wildbienen im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu fördern und zu unterstützen.
07.-10.06.2019Vereinsexkursion nach Huysburg
28.05.2019ORION - Vereinstreffen in der Naturschutzstation Marienfelde, Diedersdorfer Weg 5. (Ablauf s.o.)
Matthias Hartung: Libellen an einem neuen Gartenteich
25.-26.05.2019Langer Tag der Stadtnatur
Insektenwelt auf der Kippe.
Ort:
Berlin-Marienfelde, Freizeitpark oder Feldmark. Treffpunkt jeweils auf der Naturschutzstation Diedersdorfer Weg 5
Termine:
25.05.2019: 15.30-17.30 Uhr,
25.05.2019: 18.30-20.30 Uhr,
25.05.2019: 22.30-01.00 Uhr (Taschenlampe mitbringen!),
26.05.2019: 13.00-15.00 Uhr
14.05.2019Oliver Hillert
Eine entomologische Sammelreise durch den Norden und Nordosten des Irans.

Die Reise führt vom äußersten Nord-Osten, an der Grenze zu Afghanistan, durch den Kopet Dagh bis zu Kaspischen Meer. Dabei wird die faunistische Grenze zwischen Mittelasien und Vorderasien passiert. Das Elburs-Gebirge im Nord-Iran bietet einen extremen Gegensatz zum Kopet Dagh im Ost-Iran.
01.05.2019Exkursion gemeinsam mit der FG Entomologie
Freizeitpark Berlin-Marienfelde, Treffpunkt: 10.00 Uhr Naturschutzstation Marienfelde, Diedersdorfer Weg 5.
23.04.2019ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
09.04.2019Werner Schulze (Bielefeld)
Formen der Arealdynamik bei Insekten (Wanderung - Immigration - Arealerweiterung – Neozoen)
Thema des Vortrages ist eine Erörterung von Begriffen und Phänomenen, die unter dem Oberbegriff Arealdynamik zusammengefasst werden können, unter besonderer Berücksichtigung der mitteleuropäischen Schmetterlingsfauna (Insecta: Lepidoptera)
26.03.2019ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
Frank Hesse: Exkursion in Lenzen - ein Rückblick in Bildern
12.03.2019Dr. Matthias Nuss (Senckenberg Museum für Tierkunde, Dresden)
Citizen Science - Eine Möglichkeit der Nachwuchsgewinnung in der Entomologie?
Erfahrungen aus den Projekten Insekten Sachsen und Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge
26.02.2019ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
Dr. O. Schmitz: Projekt Treffpunkt Vielfalt - Kartierungsergebnisse aus dem ersten Jahr
12.02.2019Harald Hauser (Brieselang)
Urzeitkrebse im Osthavelland
Wie schafft es eine Tiergruppe, nicht nur als geheimnisvolle lebende Fossilien und wichtige Bioindikatoren zu gelten, sondern auch tausendfach über Experimentierkästen der Spielwaren-Industrie Eingang in die Kinderzimmer zu finden? Was sind das für Tiere, die in manchen Ländern, z. B. in Deutschland, derart selten und bedroht sind, dass hier alle Arten auf der Roten Liste stehen, während in anderen Gegenden der Welt ihre winzigen Eier tonnenweise industriell geerntet werden? Wo im Osthavelland hat man die Chance, Urzeitkrebse in ihren natürlichen Lebensräumen zu beobachten? Antworten auf diese Fragen gibt der Vortrag „Urzeitkrebse im Osthavelland.
22.01.2019 ORION - Jahreshauptversammlung
Zeit: 18:00 Uhr - Ort: Museum für Naturkunde, Humboldt-Exploratorium
11.01.2019ORION - Neujahrstreffen der Mitglieder und Angehörigen
ab 18:00 Uhr - Restaurant Marjan Grill, Stadtbahnbogen 411 (Flensburger Straße Ecke Bartningallee) 10557 Berlin
08.01.2019Jonathan Neumann
Alltägliche Insekten aus Melbourne vs Berliner Eindrücke

Während des Auslandssemester von Februar - Juli 2018 in Melbourne krabbelten viele Insekten über den Weg. Verglichen mit den heimischen Insekten gibt es nicht nur Unterschiede, sondern auch viele Gemeinsamkeiten. Der Vortrag stellt alltägliche Funde aus dem Raum Melbourne die alltäglichen Begleiter aus Berlin-Potsdam gegenüber

Hier geht es zu den Vorträgen aus Vorjahren, teilweise mit Protokollen

Nachstehend wird auf aktuelle Veranstaltungen außerhalb des Sitzungsprogramms verwiesen. Die aufgeführten Aktivitäten werden entweder vom Verein oder einzelnen Mitgliedern angeboten oder durchgeführt, z. T. in Kooperation mit anderen Veranstaltern.


Die Naturschutzstation der Naturwacht Berlin e.V. befindet sich am Fuße des NaturschutzParkes in Berlin-Marienfelde. In den Grünen Klassenzimmern werden Themen wie Biologische Vielfalt in der StadtNatur, Wildtiere oder Landwirtschaft und unsere Umwelt behandelt. Der Lehrbienenstand und das Schmetterlingshaus ergänzen die pädagogischen Natur- und Umweltbildungsangebote. Die Naturschutzstation ist als ausserschulischer Lernort ausgewiesen.
Weitere Infos unter www.naturwachtberlin.de

Biologie- und Geschichtsunterricht im grünen Klassenzimmer Projekte (Wald, Insekten) und andere Aktivitäten für Kinder. Waldjugend im Waldgelände Frohnau
Informationen und Termine finden Sie unter http://naturschutzturm.de/

Bitte beachten Sie auch