Banner Treffen und Vorträge Aktionen und Exkursionen Mitglieder und Publikationen Satzung und Mitgliedsantrag Bibliothek Chronik und Porträts

Vereinstreffen/Vorträge und weitere Aktivitäten

Wir treffen uns im Naturkundemuseum, Invalidenstr. 43 in 10115 Berlin Pfeilzum Stadtplan

Datum Veranstaltung | Referent - Thema
23.01.2018ORION - Jahreshauptversammlung
- nur für Mitglieder - Beginn 18:00 Uhr, Ort: Besprechungsraum Z1108 im Westflügel (Pfeils. Wegeplan, Position 4)
13.02.2018Leopold Wendlandt
Untersuchung der aquatischen Käfer:
in den Naturparks Stechlin-Ruppiner Land und Uckermärkische Seen mit besonderer Berücksichtigung der FFH-Arten Dytiscus latissimus und Graphoderus bilineatus
27.02.2018ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.) Leopold Wendlandt: Kurzbericht über eine Exkursion nach Andalusien südlich von Granda
13.03.2018Dr. Christoph Saure und N.N.
Rote Listen Berlin
27.03.2018ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
10.04.2018Silvia Keinath (MfN Berlin)
Auswirkungen der Urbanisierung auf ausgewählte Arthropoden entlang eines raumzeitlichen Gradienten im Raum Berlin/Brandenburg:
Die zunehmende Urbanisierung und Flächennutzung für die Landwirtschaft führen seit Mitte des 19. Jahrhunderts zur Entstehung sogenannter domestizierter Ökosysteme. Die Auswirkungen auf verschiede Arthropoden entlang eines raum-zeitlichen Gradienten wurden exemplarisch an Laufkäfern, Nachtfaltern und Hummeln untersucht (Morphologie, Isotopen). Im Vortrag werden Ergebnisse einer Studie präsentiert für die Museumsmaterial aus den letzten 150 Jahren sowie aktuelle Aufsammlungen ausgewertet wurden.
24.04.2018ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
01.05.2018ORION - Exkursion - zur Krummen Lake in Berlin-Grünau
Treffpunkt 10.00 Uhr am Parkplatz an der Kurve der Rabindranath-Tagore-Straße, 350 m von der Gaststätte Hanffs Ruh entfernt
08.05.2018Hannes Hause Naturwacht im Naturpark Dahme-Heideseen
Holzbewohnende Käfer im Landschaftsraum „Dubrow“
Südöstlich von Berlin haben in der „Dubrow“ uralte Eichen die Jahrhunderte überdauert. In, an und unter diesen Bäumen lebt eine Vielfalt an Käferarten, die ihresgleichen sucht. Die Europäischen Schutzgebiete „Dubrow“, „Radeberge“ und „Katzenberge“ tragen dem Rechnung. Ranger Hannes Hause stellt diese Schätze des Naturparks Dahme-Heideseen, aber auch die Herausforderungen, vor denen die Tiere und ihre Lebensräume stehen, vor.
22.05.2018ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
08-10.06.2018Vereinsexkursion nach Burg Lenzen
12.06.2018Ariane Hofmann (Trebbin)
Ein Streifzug durch die Nuthe-Nieplitz-Region
– Xylocopa violacea, die Schwarzblaue Holzbiene, und andere entomofaunistische Beobachtungen.

Die Schwarzblaue Holzbiene ist eine der größten heimischen Wildbienen. Ursprünglich in Süd- und Mitteleuropa heimisch, breitet sie sich immer weiter in Mittel- und Norddeutschland aus. Xylocopa violacea ist auch in wärmeren Gebieten Deutschlands aufgrund der Vernichtung geeigneter Nistplätze nicht häufig. Der Vortrag gibt Einblicke in die Biologie dieses eindrucksvollen Insektes und zeigt Möglichkeiten zur Unterstützung auf. Darüber hinaus wird es einen Exkurs in die Entomofauna der Nuthe-Nieplitz Region geben.
26.06.2018ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)
Juli-August 2018: Sommerpause
11.09.2018Dr. Christiane Bramer (Göttingen)
Spezialisierte afrikanische Raubwanzen und ihr einzigartiges Selbstverteidigungssystem
Raubwanzen aus der Gruppe der Ectrichodiinae (>660 Arten) sind spezialisiert auf das Jagen von Tausendfüßern. Reizt man diese Wanzen, so spritzen sie über eine Entfernung von 50 cm ein Wehrsekret ab, welches auf den Menschen hautreizend und allergieauslösend wirkt. Analysen des Abgabemechanismus zeigen, dass das Wehrsekret in Form eines sich bewegenden (richtungsändernden) Strahls ausgeschossen wird. Diese Form der Abgabe hat zur Folge Angreifer in einem Winkel über 80° abzuwehren. Bei der ausgeschossenen Wehrsubstanz handelt es sich um Niespulver welches vermutlich aus Diplopoden-Wehrsekreten synthetisiert wird. Eine derartige Wehrchemie, vermutlich entstanden zur Abwehr von Fraßfeinden, ist nicht nur für Wanzen, sondern ein bislang gänzlich unbekanntes System. Verschiedene biochemische und morphologische Analysen weisen darauf hin, dass sich durch die Spezialisierung an Diplopoden dieses Abwehrsystem seitens der Raubwanzen entwickelt hat, welches aus einem modifizierten Drüsensystem und einer Wehrsubstanz besteht, deren organische Herstellung noch nie nachgewiesen werden konnte.
25.09.2018ORION - Vereinstreffen (Ablauf s.o.)

Nachstehend wird auf aktuelle Veranstaltungen außerhalb des Sitzungsprogramms verwiesen. Die aufgeführten Aktivitäten werden entweder vom Verein oder einzelnen Mitgliedern angeboten oder durchgeführt, z. T. in Kooperation mit anderen Veranstaltern.


VORTRAGSREIHE: „INSEKTENSTERBEN – KURZ NACH ZWÖLF?“
Ausstellungseröffnung „Gepanzerte Schönheit“, Schaukästen, Vorträge und Dokumentarfilm „Ausgebrummt – Insektensterben in Deutschland“
am 19. Januar 2018 von 11-16 Uhr

weitere Informationen im Anhang

19. Berliner Naturschutztag: Urbane Gewässer
Samstag, 24. Februar 2018, 10.00–ca.16.30 Uhr
Tagungswerk Jerusalemkirche, Lindenstraße 85, 10969 Berlin

weitere Informationen im Anhang

30 Jahre Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie
15. Jahrestagung der DGfO 23. bis 25. März 2018 im Naturkundemuseum Potsdam

Informationen und Anmeldung im Anhang

Biologie- und Geschichtsunterricht im grünen Klassenzimmer am ehemaligen Grenzturm Bergfelde, eingetragenes Denkmal der deutsch-deutschen Geschichte, wöchentliche Aktivitäten für Kinder, Hochzeitswald, Imkerei, Waldjugend
Informationen und Termine finden Sie unter http://naturschutzturm.de/

Bitte beachten Sie auch

Zu den bisherigen Vorträgen, teilweise mit Protokollen