zurück zum Programm-Archiv
Banner

Protokoll der gemeinsamen Sitzung von ORION und Fachgruppe im Naturkundemuseum am 8.02.2005.

Anwesend: 12 Mitglieder der FG , 12 des ORION , 3 Gäste

Vorsitz: Michael Woelky


Eröffnung der Sitzung durch Michael Woelky mit der Nachricht, dass der vorgesehene Vortrag von Dörte Thiel über das Vorkommen der Gottesanbeterin Mantis religiosa wegen Absage der Referentin ausfallen muß. Der Vortrag soll nachgeholt werden.
Stattdessen heute: Besichtigung des Humboldt-Exploratoriums des Naturkundemuseums, wo der ORION seit gut einem Jahr Bibliothek und Sammlungen aufbewahrt und Sitzungen abhält.

Verlesung des Protokolls durch Uwe Heinig.

Manfred Gerstberger ergriff danach das Wort. In Ergänzung zu seinem letzten Vortrag hat er In Gesprächen mit verschiedenen Entomologen und Mitgliedern des NABU angeregt, in einem der nächsten des von der NABU herausgegebenen Mitteilungsblattes des Bundesfachausschusses Entomologie einen Artikel zu veröffentlichen zur Problematik der Sammeleinschränkungen von Insekten. Da man nur schützen kann , was man kennt, ist es notwendig, aus den Populationen z. B . von Klein- und Kleinstschmetterlingen oder -käfern einzelne Individuen zu Determinationszwecken und zur Dokumentation zu entnehmen. Dieser notwendige Eingriff in die Natur sei bisher seitens des NABU nicht entschlossen genug vertreten worden.

Nach diesem Redebeitrag begaben sich die Anwesenden aus dem Hörsaal 201 in das Humboldt-Exploratorium, wo schon einzelne ORION Mitglieder an den Stereolupen beschäftigt waren und an neu zu bestückenden Sammlungskästen arbeiteten.

Ebenso wurden die Schmetterlings-, die Käfer- und die Libellensammlung sowie die neuen Bibliotheksschränke besichtigt.


Ende der Sitzung 20.30 Uhr, danach entomologische Unterhaltung im „Derya“

Jörg Heimann