zurück zum Programm-Archiv
Banner

PROTOKOLL der gemeinsamen Versammlung von FG Entomologie Berlin und ORION im Naturkundemuseum vom 09.01.2007

Vorsitzender: Michael Woelky

Anwesend: 8 Mitglieder FG, 7 Mitglieder ORION, 1 Gast

Thema: Projekte: Zwischenberichte, Perspektiven, Ideen.


- Begrüßung der Anwesenden, und Neujahrswünsche durch Michael Woelky.

- Verlesung des Protokolls vom 12.12.2006 durch Jörg Heimann.

- Dank für 30 Jahre Schriftführertätigkeit im ORION an Jörg Heimann durch Michael Woelky und Hinweis auf 50-jährige Vereinszugehörigkeit von Joachim Schulze.

Michael Woelky stellte die Pläne des ORION für das Jahr 2007 vor. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Öffentlichkeitsarbeit und insbesondere die Betreuung der Gaststätte "Schmetterlingshorst". Dort soll wieder eine Schmetterlingssammlung bzw. -ausstellung eingerichtet und künftig gepflegt werden, wozu bereits eine Sammlung aufgekauft wurde. In dem Zusammenhang berichtete der Vorsitzende über Probleme mit den Naturschutzbehörden, die Etablierung dieser Sammlung in "Schmetterlingshorst" betreffend. Jürgen Kurdas soll sich künftig um die Sammlung kümmern und auch öffentliche Veranstaltungen betreuen bzw. Interessierten Besuchern die Falter erklären.

Die gemeinsame Exkursion von FG und ORION am 1. Mai 2007 führt nach "Schmetterlingshorst" und Umgebung.

Zur Pfingstexkursion des ORION bemerkte Michael Woelky, dass sie gerne in Brandenburg geblieben wären, die Bedingungen und Preise bezüglich Unterkünfte aber inakzeptabel waren. So führt die Exkursion wieder nach Bayern in die Fränkische Schweiz.

Es folgte die Erläuterung der Vereinsarbeit im Exploratorium des Museums an jedem 4. Dienstag des Monats und die Pläne 2007: So soll die Neuaufstellung und Erweiterung der Schmetterlings- und Käfersammlung vorangetrieben werden. Hier stehen 40 bzw. 50 Insektenkästen bereit. Weiter gibt es Libellen und Präparate von Raupen bzw. Puppen. Ziel ist, übersichtliche und gut handhabbare Bestimmungssammlungen aufzustellen.

Der Internetauftritt des ORION war der nächste angesprochene Punkt. Hierzu kam eine Frage von Thomas Ziska zur Jugendarbeit bzw. der vorgesehenen Jugendgruppe des ORION. Michael Woelky erläuterte die weiterhin enormen Schwierigkeiten die Nachwuchsgewinnung betreffend und musste einräumen, dass in diesem Punkt keine Erfolge erzielt werden konnten. Die Werbung um Nachwuchs im Internet bleibt aber bestehen. Manfred Gerstberger ergänzte zum Thema, dass im Museum durchaus entomologische Themen für Kinder und Jugendliche angeboten werden, die Resonanz ist jedoch gering, wie auch er einschätzte. Sollten einmal Jugendliche zur Entomologie finden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie später wieder davon ablassen. Ein Problem ist auch die Frage der Sammelgenehmigungen für Nachwuchsentomologen.

Thomas Ziska bemerkte angesichts der fortgeschrittenen Zeit zum Abschluss, dass die Projekte und Pläne der FG auf der Jahreshauptversammlung besprochen werden.

Die Sitzung endete gegen 20.30 Uhr, der gesellige Teil fand in der nahe gelegenen Gastronomie statt.

Uwe Heinig (Schriftführer FG)