zurück zum Programm-Archiv
Banner

PROTOKOLL Sitzung des Orion am 24. Juni 2008

Anwesende: 9 Mitglieder

Bereits ab 17 Uhr waren unsere Coleopterologen fleissig am Sortieren der umfangreichen Käfersammlung des Orion. Dazu passte der Fund von Michael Woelky: er brachte einen Aaskäfer Necrodes littoralis aus seinem Garten mit. Prof Korge stellte fest, dass es sich bei diesem um ein wesentlich kleineres Tier als üblich handelt. Er hatte aus seinem reichen Erfahrensschatz auch gleich eine Erzählung parat: in der Döberitzer Heide ist vor Jahren eine Kuh verendet, die Beseitigung übernahmen 150 dieser Aaskäfer mit ihren 15.000 Nachkommen innerhalb weniger Tage. Aber diese dort beobachtete Häufigkeit des Käfers gibt es lange nicht mehr, zu selten bleiben heute grössere Kadaver in der Natur liegen.

Michael Woelky berichtete über die Dia-Sammlung von Heinz Karbaum, welche Mühe und Arbeit das Einscannen bereitet. Danach müssen dann die abgebildeten Tiere bestimmt werden. Was in vielen Fällen nicht zuverlässig erfolgen kann.

Es war das letzte Treffen vor der Sommerpause und nachdem keine Themen mehr aufkamen setzte der grösste Teil der Anwesenden den gemütlichen Teil des Abends in der Gaststätte fort.

Hier verabschiedeten wir uns von unserem Mitglied Dr. Jürgen Eckl, der seinen Wohnsitz aus Berlin an die Lahn, nach Limburg, verlegen wird. Bedauerlich, verlieren wir doch einen fleissigen und sachkundigen Besucher unserer Zusammenkünfte. Angedacht ist im kommenden Jahr die Vereinsexkursion des Orion an die Mosel zu unternehmen. Spätestens hier gibt es dann ein Wiedersehen.

Bei interessanten Gesprächen verging dann der Abend recht schnell. Im September gibt es dann ein Wiedersehen.

Bernd Krüger