Familie Adelidae - Langhornfalter

Langhornfalter sind generell tagaktiv, lassen sich aber gelegentlich auch nachts an eine Lichtquelle locken. Sie lassen sich in der Regel leicht als solche anhand ihrer auffallend langen Fühler indentifizieren. Nur in der Gattung Cauchas sind die Fühler nur wenig länger als die Vorderflügel. Die Flügelfärbung der Arten ist in beiden Geschlechtern gleich. Eine Art dieser Familie (Nemophora cupriacella) ist parthenogenetisch (kann sich eingeschlechtlich fortpflanzen).
Die Entwicklung der Arten ist einjährig, nur eine Generation. Die Raupen leben in einem flachen Raupensack aus trockenen Blattstücken. Die Überwinterung erfolgt als Raupe im Raupensack am Boden.

FotoAdela croesella
(Scopoli, 1763)
00371
FotoAdela cuprella
([Denis & Schiffermüller], 1775)
00366
FotoAdela mazzolella
(Hübner, 1796)
00361
FotoAdela reaumurella
(Linnaeus, 1758)
00365
FotoAdela violella
([Denis & Schiffermüller], 1775)
00360
FotoCauchas fibulella
([Denis & Schiffermüller], 1775)
00377
FotoCauchas rufifrontella
(Treitschke, 1833)
00375
FotoCauchas rufimitrella
(Scopoli, 1763)
00382
FotoNematopogon adansoniella
(De Villers, 1789)
00389
FotoNematopogon metaxella
(Hübner, 1813)
00390
FotoNematopogon robertella
(Clerck, 1759)
00393
FotoNematopogon swammerdamella
(Linnaeus, 1758)
00391
FotoNemophora cupriacella
(Hübner, 1819)
00349
FotoNemophora degeerella
(Linnaeus, 1758)
00338
FotoNemophora dumerilella
(Duponchel, [1839])
00357
FotoNemophora fasciella
(Fabricius, 1775)
00352
FotoNemophora metallica
(Poda, 1761)
00346
FotoNemophora minimella
([Denis & Schiffermüller], 1775)
00356
FotoNemophora ochsenheimerella
(Hübner, 1813)
00342

zu allen Arten dieser Familie in der Artenliste wechseln

nach oben